Blue Flower

Beim Zusammenstoß zweier Boote an der Andamanenseeküste im Süden Thailands sind 16 Touristen verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, krachte ein mit 20 chinesischen Besuchern beladenes Langboot nahe der sogenannten James-Bond-Insel Khao Phing Kan in ein Boot mit zwölf Norwegern und vier Belgiern an Bord.

Mehr als 600 Mönche feiern - Post gibt Sonderbriefmarke heraus

Bangkok (AFP) jpf/sel - Mit einer religiösen Zeremonie und Sonderbriefmarken haben die Thailänder am Freitag den 65. Geburtstag ihres Königs gefeiert. Allerdings war unklar, ob Maha Vajiralongkorn an seinem ersten Geburtstag seit der Thronbesteigung überhaupt im Lande war. Der Monarch blieb einer Feier fern, bei der mehr als 600 buddhistische Mönche Almosen von hochrangigen Junta- und Regierungsvertretern erhielten.

Zwei Lager eines inhaftierten Rauschgiftbosses aus Laos ausgehoben

Bangkok (AFP) ans/ju - Thailändische Drogenfahnder haben bei Razzien in zwei Lagern eines Rauschgiftbosses aus Laos synthetische Drogen im Wert von 30 Millionen Dollar (26 Millionen Euro) beschlagnahmt. Unter anderem hatten die Fahnder sieben Millionen Pillen Crystal Meth, 60 Kilogramm Methamphetamin in Form von Kristallen ("Ice") sowie 50 Kilogramm des Schmerz- und Betäubungsmittels Ketamin in flüssiger Form entdeckt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Neun Verdächtige wurden festgenommen.

Thailands Monarch feiert am Freitag seinen 65.

Chon Buri (AFP) bt/jpf  - Aus Anlass des Geburtstags von Thailands König Maha Vajiralongkorn ist 1066 Meeresschildkröten die Freiheit geschenkt worden. Bei einer Zeremonie setzten hunderte Schulkinder und Marineoffiziere die Tiere am Königlichen Marineschutzzentrum für Meeresschildkröten im Osten des Landes ins Meer. Der Monarch wird am Freitag 65, und Schildkröten sind in Thailand ein Sinnbild für ein langes Leben.

Auch Armeegeneral schuldig gesprochen

Bangkok (AFP) csg/jah - Ein Gericht in Thailand hat dutzende Staatsbedienstete wegen Menschenhandels verurteilt, darunter auch einen hochrangigen Armeegeneral. Bei dem spektakulären Prozess gegen mehr als hundert Angeklagte, ergingen am Mittwoch in Bangkok Urteile wegen Mordes und Erpressung. Thailands Justiz ermittelte seit zwei Jahren gegen zahlreiche Staatsbedienstete wegen Verstrickungen in den brutalen Menschenhandel mit Flüchtlingen aus Bangladesch und der muslimischen Rohingya-Minderheit.