Blue Flower

Nach der Einführung des EU-Roamings drosselt O2 in machen Ländern die Geschwindigkeit beim mobilen Surfen massiv. Weil die Kunden von ihrem Roaming-Möglichkeiten sehr stark Gebrauch machen, sind die Netze überlastet. O2 will mit der Maßnahme die Lage in den Griff bekommen und betont, die Drosslung sei nur vorübergehend. Aufgeflogen war das zweifelhafte Vorgehen nach einem Bericht der britischen Zeitung „The Register“. Ein britischer Tourist war bei seiner Reise nach Irland sein extrem langsames mobiles Internet aufgefallen und ist der Sache auf den Grund gegangen.

Google schaltet „Instant Search“ ab. Das heißt, das während des Tippens keine Suchergebnisse mehr angezeigt werden. Da die meisten User mittlerweile mobil surfen, sei „Instant Search“ nicht mehr praktikabel, da die Suchergebnisse durch das Eingabefeld auf dem Smartphone verdeckt werden würden. Vorschläge und die vervollständigte Eingabe wird es aber weiterhin geben. Die „Instant Search“ wurde 2010 eingeführt und sollte die Suche schneller machen. Angeblich sei durch sie fünf Sekunden pro Anfrage eingespart worden.

Klingt nach Science Fiction, ist aber real: Nachdem eine Künstliche-Intelligenz-Anwendung begonnen hat, eine eigene Sprache zu erschaffen, der die Entwickler nicht mehr folgen konnten, wurden die Bots „Bob“ und „Alice“ abgeschaltet. Die beiden Bots waren ursprünglich entwickelt worden, um sich mit Menschen unterhalten zu können.

Quelle: www.gamestar.de   

Schnelles Internet werde in wenigen Jahren zum Standard in Flugzeugen gehören, sagt der Chef des Satellitenbetreibers Inmarsat. Das Unternehmen stellt die Technik für Internet in Flugzeugen zur Verfügung. Gerade baue man gemeinsam mit der Deutschen Telekom das European Aviation Network auf; ein hybrides System, in dem Daten über Satellit und rund 300 Bodenstationen übertragen werden. Zu den ersten Kunden gehören British Airways und Iberia. Auch Lufthansa sei am neuen System interessiert.