Blue Flower

Intel hat kritische Sicherheitslücken in der Management Engine, den Server Platform Services sowie der Trusted Execution Engine geschlossen. Damit reagiert der Hersteller auf Entdeckungen externer Sicherheitsforscher. Betroffen sind praktisch alle Chipsätze von Intel-Prozessoren der vergangenen Jahre. Mit einem Tool lässt sich überprüfen, ob der eigene Rechner gefährdet sein könnte. Intel bietet ein Update seiner Firmware an und rät Anwendern dringend zum Download und der Installation der neuen Firmware.