Blue Flower

Der Schritt war überfällig: die 64-Bit-Version von Firefox ist jetzt Standard. Bisher erhielt man standardmäßig die 32-Bit-Version. Die positiven Effekte der Umstellung: Geräte über 4 GB Arbeitsspeicher würden 39 Prozent weniger abstürzen. Außerdem sei der Browser jetzt sicherer. Firefox ließ sich mit der Umstellung Zeit. Das liegt an der Plug-in-Architektur des Browsers. Bei der 64-Bit-Version hätte Java nicht genutzt werden können. Diese Verwirrung wollte man den Nutzern nicht zumuten.