Blue Flower

Flüssiger Drogenrohstoff in Grünteeflaschen aus Thailand geschmuggelt

Sydney (AFP) ruh/yb - In einer Lieferung von Flaschen mit grünem Tee aus Thailand haben die australischen Behörden den größten Fund von Chemikalien zur Herstellung von Methamphetamin in der Geschichte des Landes gemacht. Die in Sydney sichergestellte Lieferung des Drogenrohstoffs flüssiges Ephedrin hätte zu Chrystal Meth im Wert von 3,6 Milliarden australischen Dollar (2,5 Milliarden Euro) verarbeitet werden können, teilte Justizminister Michael Keenan mit.

Zwei Verdächtige wurden festgenommen, ihre Nationalität wurde nicht mitgeteilt. Außerdem fanden die Drogenfahnder den Angaben zufolge 350 Kilogramm Chrystal Meth in einer Gipslieferung aus Thailand.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Pro-Kopf-Verbrauch von Methamphetamin in Australien verdreifacht. Damit rangiert das Land weltweit auf Platz eins beim Konsum von Crystal Meth. Justizminister Keenan hob am Freitag hervor, die Bekämpfung des Drogenschmuggels zähle zu den vordringlichsten Zielen der australischen Regierung.