Blue Flower

Beamte beschlagnahmen halbe Tonne Rauschgift

Bangkok (AFP) gt/jah   - Die thailändische Polizei hat nach eigenen Angaben die bislang größte Chrystal Meth-Lieferung des Landes beschlagnahmt: In einem Lieferwagen im Nordosten des Landes entdeckten Beamte eine halbe Tonne Methamphetamin, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Fahrer des Wagens habe das Rauschgift im Auftrag eines Schmugglerrings aus Laos ins Land gebracht.

 

Das sichergestellte Chrystal Meth hat nach Polizeiangaben einen Straßenverkaufswert von umgerechnet rund 25 Millionen Euro - außerhalb Thailands könne es für den zehnfachen Preis verkauft werden, sagte Landes-Polizeichef Chaktip Chaijinda.

Synthetische Drogen sind seit einigen Jahren in der Asien-Pazifik-Region auf dem Vormarsch. Nach UN-Angaben haben sich Herstellung und Konsum dort binnen fünf Jahren vervierfacht. Hergestellt wird das Rauschgift nach Angaben von Ermittlern im Goldenen Dreieck zwischen Myanmar, Laos und Nordthailand.

Betrieben werden die Drogenlabore von der ethnischen Gruppe der Wa, die mit dem Drogenhandel bewaffnete Truppen finanziert.