Blue Flower

Mehr als 600 Mönche feiern - Post gibt Sonderbriefmarke heraus

Bangkok (AFP) jpf/sel - Mit einer religiösen Zeremonie und Sonderbriefmarken haben die Thailänder am Freitag den 65. Geburtstag ihres Königs gefeiert. Allerdings war unklar, ob Maha Vajiralongkorn an seinem ersten Geburtstag seit der Thronbesteigung überhaupt im Lande war. Der Monarch blieb einer Feier fern, bei der mehr als 600 buddhistische Mönche Almosen von hochrangigen Junta- und Regierungsvertretern erhielten.

 

In der Hauptstadt Bangkok stellten Geschäftsleute Porträts des Königs auf, vor der Post bildeten sich Schlangen von Menschen, die eine Sonderbriefmarke zu Ehren von Vajiralongkorn kaufen wollten.

Vajiralongkorn hatte den Thron Anfang Dezember 2016 bestiegen. Sein Vater, der langjährige König Bhumibol, war im Oktober im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Tod des Monarchen hatte in Thailand tiefe Trauer ausgelöst.

Vajiralongkorn ist deutlich weniger bekannt und beliebt als sein Vater. Er verbrachte viel Zeit im Ausland, vor allem in Deutschland, wo er ein Anwesen am Starnberger See kaufte.

Die thailändische Monarchie ist eine der reichsten Monarchien der Welt und wird durch strenge Diffamierungsgesetze geschützt. Informationen zu inneren Palastangelegenheiten dringen nur selten an die Öffentlichkeit, und selbst ausländische Journalisten berichten wegen der drakonischen Strafen für "Majestätsbeleidigung" nur sehr zurückhaltend über Belange des Königshauses.