Blue Flower

Yingluck Shinawatra setzte sich vor Urteilsverkündung ins Ausland ab

Von Thanaporn PROMYAMYAI

Bangkok (AFP) - Die ehemalige thailändische Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra ist am Mittwoch in Abwesenheit zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Oberste Gericht in Bangkok verurteilte die ins Ausland geflohene 50-Jdhrige wegen Vernachlässigung ihrer Amtspflichten. Yingluck hatte Thailand von 2011 bis zu ihrer Absetzung durch das Verfassungsgericht kurz vor einem Militärputsch im Jahr 2014 regiert.

Sechs Menschen bei Bombenexplosion verletzt

Bangkok (AFP) - Bei einem Bombenanschlag auf eine Militärpatrouille im Süden Thailands sind am Freitagmorgen (Ortszeit) vier Soldaten getötet worden.

Pilze wachsen im Nordwesten des Landes

Bangkok (AFP)  gt/sel - Feinschmecker aufgepasst: Wissenschaftler haben im Nordwesten Thailands zwei bislang unbekannte Trüffel-Arten entdeckt. Die in einem Nationalpark am Berg Suthep ausgegrabenen Pilze seien die ersten jemals in Südostasien gefundenen Trüffel, erklärten die Forscher der Universität von Chiang Mai am Donnerstag.

Sechs Menschen bei Bombenexplosion verletzt

Bangkok (AFP) - Bei einem Bombenanschlag auf eine Militärpatrouille im Süden Thailands sind am Freitagmorgen (Ortszeit) vier Soldaten getötet worden.

Ex-Regierungschefin drohten bis zu zehn Jahre Haft in Prozess
Ehemaliger Minister Yinglucks Regierung wegen ähnlicher Vorwürfe zu 42 Jahren Haft verurteilt

Von Thanaporn PROMYAMYAI

Bangkok (AFP) csg/sel   - Die frühere thailändische Regierungschefin Yingluck Shinawatra hat sich wegen eines umstrittenen Gerichtsverfahrens ins Ausland abgesetzt. Die Ex-Ministerpräsidentin verließ nach Angaben eines Parteifreundes vom Freitag das Land, um einer drohenden Verurteilung in einer Finanzaffäre zu entgehen. Die erste weibliche Ministerpräsidentin des Landes war 2014 von Militärs entmachtet worden und hält das Gerichtsverfahren gegen sie für politisch motiviert.